COVID-19

Warum ein Blog zu COVID-19?

CORONA, Covid-19, Sars-CoV-2 – egal wie wir es nennen, es ist in aller Munde. Damit verbunden auch Maskenpflicht, Hygienemassnahmen, Abstandregelungen, besondere Lage, ausserordentliche Lage, Lockdown und weiss der Teufel noch was alles.

Zurecht fragen Sie sich wahrscheinlich, warum ich ausgerechnet zu einem Thema schreibe, das sowieso von den Medien so hoch gespielt wird. Nun, ich kann ihnen zwei Dinge versprechen: Mir geht das monotone Corona-Gerede schrecklich auf den Zeiger und Sie werden hier kaum etwas lesen, was sie schon in den Medien gelesen haben.

«Nicht alles gesagt ist manchmal eben doch gelogen.»

Moni Bregy

Zuerst dachte ich ja selbst nicht, wie gross die Thematik für unser Land werden könnte. Irgendwann habe ich mich der Situation gefügt – doch die Massnahmen wurden teilweise so absurd, dass ich ihnen nicht mehr einfach nur noch blindlings folgen wollte – so wie ein Grossteil der Bevölkerung. Ich habe angefangen zu hinterfragen, zu recherchieren, die Zahlen des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) und des Bundesamtes für Statistik (BFS) auszugraben, diese Zahlen in Relationen zu setzen und wurde von Mal zu mal wütender.

Sars-CoV-2 ist keine 0815 Geschichte, dazu stehe ich. Doch es braucht auch nicht diese Massenpanik, die zurzeit verbreitet wird. Doch kein Medium, kein Journalist scheint sich die Mühe zu machen, die Situation, die Zahlen zu hinterfragen. Also mache ich es.

In den nachfolgenden Blogs können Sie meine Lageverfolgung verfolgen, Lesen, verstehen und sich anschliessend eine eigene Meinung zur Lage bilden. Ich will Sie nicht von meiner Meinung und Haltung überzeugen – ich wünsche mir lediglich, dass Sie sich Ihre Meinung aufgrund von umfassenden Informationen bilden können.

You Might Also Like